Sonntag | 6.5.2018 | 11-18 Uhr | Eintritt frei (außer Museum Industriekultur)

Picknick auf der Baustelle.

Die neuen Projekte am Piesberg.

Vom 6. Mai bis 2. September 2018 haben Besucher/innen am 1. Sonntag im Monat die Möglichkeit, die neuen Entwicklungen am Piesberg vor Ort zu erfahren.
Die Einrichtungen sind ganztägig geöffnet und jeweils um 12.00 Uhr und 15.30 Uhr gibt es ein Picknick vor Ort, Bauhelm auf den Kopf und Infos zur ausgewählten Baustelle.

Am Sonntag, 6. Mai, steht ein neuer Raum für kleine und flinke Tiere im Mittelpunkt.
Was wäre der Piesberg ohne seine Fledermäuse!? Sie finden sich in den ehemaligen unterirdischen Grubenbauten des Steinkohlenbergwerkes ebenso wie bei der Insektenjagd in den ausgedehnten Wiesenflächen. Für das Thema Fledermäuse soll nun im Museum Industriekultur eine eigene Abteilung geschaffen werden – und zwar im Gewölbekeller des Haseschachtgebäudes.
Von 11.00 bis 17.00 Uhr wird alles rund um das Thema Fledermäuse zu sehen und zu hören sein. Der Besuch von Familien mit Kindern ist ausdrücklich erwünscht.
Im Gewölbekeller ist die eigens für diesen Tag geschaffene Klangkulisse Nachtsound – entspannt im Liegestuhl – zu hören.
Um 14.00 und 16.00 Uhr gibt es jeweils einen Vortrag zum Thema Fledermäuse am Piesberg (und anderswo).


Die Feldbahn fährt an diesem Tag von 10 bis 18 Uhr.

Das Sonntagscafé im Piesberger Gesellschaftshaus ist von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Hier können Rucksäcke für eine Fossilienexpedition ausgeliehen werden.

Ab 14 Uhr ist der neue Ideen-Waggon Vosslinke geöffnet. Mitarbeiter des Piesberger Gesellschaftshauses geben Infos zu dem neuen Projekt und der Eisenbahn-Waggon kann besichtigt werden.
Die Vosslinke ist ein 80.000 m² großer Platz zwischen dem Gesellschaftshaus, dem Steinbrecher und dem Museum Industriekultur. Gemeinsam mit Piesberg-Sympathiesanten, mit Besucher/innen und den Eigentümern werden Ideen entwickelnt, wie dieser riesige Platz zukünftig sinnvoll und nachhaltig genutzt werden könnte.

Um 15 Uhr / 16 Uhr / 17 Uhr liest Andreas Riester spannende Lokgeschichten aus „Jim Knopf“.

Veranstalter:
Museum für feldspurige Industriebahnen, Museum Industriekultur, Osnabrücker Dampflokfreunde, Piesberger Gesellschaftshaus, Stüveschacht e.V. und das Projektbüro Piesberg der Stadt Osnabrück.